Während eines Transportes sind Ihre Güter verschiedenen Risiken ausgesetzt…

Transportversicherungen sind unentbehrlich, wenn Waren mit dem Flugzeug, dem Schiff, der Bahn oder LKW bzw. PKW transportiert werden – in Abhängigkeit vom Warenwert und der Menge. Deshalb muss diese Versicherung individuell auf Ihren Versicherungsbedarf angepasst werden.

Deckungsmöglichkeiten

Deckungsmöglichkeiten

In der Transportversicherung gibt es eine Vielzahl von Deckungsmöglichkeiten. Für Sie als Unternehmer stehen verschiedene Versicherungskonzepte zur Verfügung. Die meisten Gesellschaften versichern mit einer Allgefahrenversicherung ihr Produktions- und Handelsunternhemen umfangreich gegen viele Gefahren. Hier ist der Transport, Versand und Bezug sowie die Bearbeitung und Lagerung von Waren aller Art mitversichert.

weitere Deckungskonzepte …

… gibt es für den Transport von Postpaketen, Waren für Messen und Ausstellungen, Kunstausstellungen und Kunstgalerien; Kaskoversicherung (Schiffskasko, Rohmaterial), Versicherung von Geräten und Maschinen zum Gebrauch, Versicherung von Musikinstrumenten sowie Foto- oder Videogeräten, Laptops, Jagd- und Sportwaffen, Musterkollektionen, Lagerversicherung bei Fremdeinlagerungen

Warentransportversicherung
Die Risiken beim Transport von Waren liegen im Verlust oder Beschädigung, aber auch in Güterfolge- und reinen Vermögensschäden. Auch Schäden durch Unfälle, Feuer, Naturkatastrophen sollten Sie nicht außer Acht lassen.

Während eines Transportes sind Ihre Güter verschiedenen Risiken ausgesetzt…

  • ein Risiko ist der Transportmittelunfall: Dieser wird definiert als Sachbeschädigung eines Transportmittels durch ein unvorhergesehenes, plötzliches und unmittelbar von außen einwirkendes Ereignis von mechanischer Gewalt.
  • ein weiteres Risiko ist der Transportmitteldiebstahl: Versichert ist der Diebstahl von der geladenen Ware – von einem rundum geschlossenen und verriegelten Transportfahrzeug.

Ebenfalls versichert sind Transportmittelbeschädigungen durch Brand, Blitzschlag, Explosion und Anprall von Luftfahrzeugen, Sturm- und weiteren Elementarereignissen sowie Schäden an transportierten Waren, die durch Löscharbeiten, im Falle eines Brandes, verursacht werden.

Hinweis Schäden beim Be- und Entladen des Transportmittels sind in der Regel nicht versichert.

Die Transport-Waren-Versicherung bietet umfassenden Schutz und kann auch für mittelbare Schäden wie z. B. für Gewinnverlust oder Vertragsstrafen ergänzt werden.

Häufig wird diese Versicherung aufgrund von gesetzlichen oder vertraglichen Bestimmungen und Klauseln abgeschlossen (im Außenhandel durch Klauseln der INCOTERMS 2000).
Auch finanzierende Banken schaffen durch Auflagen ähnliche Verpflichtungen.

Lassen Sie sich ausführlich beraten, bevor Sie eine solche Versicherungspolice abschließen.

Transportversicherung im Werkverkehr (auch: Autoinhaltsversicherung)

Sicher haben Sie Ihre Fahrzeuge innerhalb des Werkverkehrs ausreichend versichert – aber vergessen Sie dabei nicht die Ladung. Oft ist der Gesamtwert der Ladung größer als der des eigentlichen Fahrzeuges.

Ein Risiko besteht immer – beispielsweise wird die geladene Ware bei einem Unfall beschädigt oder das Transportmittel wird mit der kompletten Ladung vom Betriebsgelände gestohlen. Wer ersetzt dann den entstandenen Schaden?

Mit einer Transportmittel- Werkverkehrversicherung sichern Sie den Transport von Waren, Arbeitsmitteln und Geräten, die Sie zu eigenen Zwecken benötigen, innerhalb Ihres Werkverkehres ab.

Versicherungsschutz besteht für beförderte Waren in/auf allen eingesetzten Fahrzeugen, die sich auf dem Betriebsgelände befinden. Auch während der Nachtzeit besteht Versicherungsschutz.

Bedingung ist, dass die Fahrzeuge Ihr Eigentum sind und die Transporte auf dem Firmengelände vom eigenen Personal durchgeführt werden.

Leistungsanspruch besteht für Schäden durch:

  • Unfall des Transportmittels
  • höhere Gewalt durch Naturereignisse
  • Brand und Explosion
  • Diebstahl des kompletten Fahrzeuges mit Ladung
  • Einbruchdiebstahl in das Transportmittel, Raub und räuberische Erpressung
  • Unfälle bei der Be- und Entladung.
Hinweis: Werden von einem fremden Frachtführer bzw. Spediteur Transporte durchgeführt sowie Transporte, die gegen Entgelt für Dritte übernommen werden – ist der Schaden nicht versichert.
Transport- Betriebsunterbrechung

Kommt es durch Transportschäden zu einem Produktionsengpass oder im schlimmsten Fall zu einem Stillstand der Produktion, schützt Sie die Transport- Betriebsunterbrechungs- Versicherung vor den hohen finanziellen Schäden.

Als Ergänzung zur Transportversicherung ist nicht nur der Schaden an der Ware selbst, sondern auch die Produktion abgesichert.

Mit einem Handels- oder Produktionsunternehmen ist man auf die rechtzeitige Lieferung von Waren angewiesen. Denn nicht immer ist ausreichender Lagerbestand vorhanden bzw. lassen sich bestimmte Rohstoffe nicht auf Vorrat lagern.
Kommt es dann zu einem unvorhergesehenen Schaden während des Transportes, kann es schnell zum Produktionsstillstand und Lieferschwierigkeiten kommen. Finanzielle Ausfälle und hohe – auch existenzgefährdende – Mehrkosten können die Folge sein.

Die Transport-Betriebsunterbrechungsversicherung springt ein…

  • …für entgangene Gewinne bei Betriebsunterbrechung nach einem Transportschaden
  • …für laufende Betriebskosten beispielsweise Gehälter, Mieten, Leasinggebühren und Pacht
  • …für Mehrkosten, um einen Ertragsausfall zu vermeiden beispielsweise Ersatzbeschaffung, Eil- und Luftfrachtsendungen, evtl. Überstunden.
FacebookGoogle+
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, sowie der Erhebung von Daten durch YouTube zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.